Return to site

Weltpremiere: ZITTERINCHEN beim Goldener Spatz

 

Bereits am 3.6.2022 feierte der 13. Märchenfilm der Mideu Films GmbH (vormals Kinderfilm GmbH und MotionWorks GmbH) seine Premiere im Wettbewerb des 30. Deutschen Kindermedienfestival Goldener Spatz in Erfurt. In Anwesenheit vieler Darsteller und Teammitglieder begeisterte die vom Autorenduo Die Köbris (Anja Kömmerling, Thomas Brinx) geschriebene Märchenverfilmung (nach Motiven von Ludwig Bechstein) das Festivalpublikum.

In einer längst vergangenen Zeit leben die Schwestern Alma und Christine mit ihrem Hund Zitterinchen in ihrem kleinen Häuschen am Rande eines Dorfes und versorgen sich selbst. Während die schöne Christine selbstbewusst und wild durchs Leben springt, nie Schuhe trägt und vor nichts Angst hat, ist ihre Schwester Alma bedächtiger, schüchtern geradezu und lange nicht so selbstbewusst. Sie ist von etwas kräftigerer Statur und frönt ihrem großen Hobby, dem Malen. Hier hat sie ein außerordentliches Talent, das sie selber bescheiden kleinmacht, während ihr die Schwester eine große Zukunft voraussagt. Und so wird Alma nach einigem Zögern am Hofe von Prinz Philip als Malerin für seinen botanischen Almanach eingestellt. Philip lebt nur für seine Pflanzen, für die Wissenschaft, ist bescheiden und ein wenig versponnen. Auf jeden Fall kriegen ihn heiratswillige Adelsdamen nicht zu fassen. Dafür versteht er sich blind mit Alma, ohne zu merken, dass sie genau die Richtige für ihn wäre. Stattdessen verfällt er Christine, nachdem er ein Bild von ihr bei Alma gesehen hat. Es entspinnt sich ein Liebesreigen, in dem die böse Baronin mit ihrer Tochter Irm eine entscheidende Rolle spielt, Christine beinahe zu Tode kommt und eine Nymphe und das Hündchen Zitterinchen ordentlich mitmischen. Am Ende wird alles gut. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute. ZITTERINCHEN (Regie: Luise Brinkmann) ist eine Produktion der Kinderfilm GmbH (Produzentin Ingelore König) im Auftrag der ARD unter Federführung des MDR (Redaktion: Anke Lindemann, Sabine Scheuring) sowie unter Beteiligung des HR (Redaktion: Patricia Vasapollo) und Radio Bremen (Redaktion: Michaela Herold) für Das Erste. Der Sendetermin in der ARD ist für Weihnachten 2022 geplant. 

 

All Posts
×

Almost done…

We just sent you an email. Please click the link in the email to confirm your subscription!

OK